Acker

Gentechnik in der Landwirtschaft

Gift auf Gentechnik-Feldern

Der Großteil der gentechnisch veränderten Pflanzen, die heute angebaut werden, weist Eigenschaften auf, die etwas mit Gift zu tun haben: entweder sind die Pflanzen aufgrund eingebauter DNA "tolerant" (resistent, immun) gegen Unkrautvernichtungsmittel (Herbizide) - wodurch die Felder systematisch besprüht werden können. Oder sie sondern aufgrund eingebauter Bakterien-Gene eigene Insektengifte (Insektizide) ab. mehr...

Gentechnik-Statistiken

Wie viele Gentechnik-Pflanzen wachsen eigentlich wo in der Welt? Und wie sieht das Verhältnis zum konventionellen Anbau aus? mehr...

Saatgut

Am Anfang der landwirtschaftlichen Produktion steht das Saatgut. Gentechnisch verändertes (patentiertes) und Hochleistungs-Industriesaatgut verdrängen die Vielfalt alter Pflanzenvarianten. mehr...

Pflanzen

Überwiegend sind es Pflanzen für Tierfutter und Biosprit. Gentechnik-Gemüse wird kaum angebaut. Beispiele für gentechnisch veränderte Pflanzen:

Mais

Soja

Baumwolle

Kartoffeln

Weizen

Anbau-Praxis

Welche Auflagen müssen Landwirte erfüllen, die in Deutschland Gentechnik anbauen wollen? Zu welchen Problemen kann es dabei kommen? Und welche Rechte haben Nachbarn? mehr...

(Foto: K2D2vaca / flickr, bit.ly/25CK7nm, creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0)

Kosten

Die Kosten der Gentechnik sind immens, wenn man Schäden durch Verunreinigung bzw. den Schutz davor mit einrechnet. Doch zahlen müssen nicht die Verursacher sondern die Hersteller, die gentechnikfrei produzieren wollen. mehr...